LensTRUE Pressespiegel

Lesen Sie, was die Presse zum LensTRUE System sagt.

ColorFoto-2015-12-Titel„Im praktischen Einsatz beweist das innovative LensTrue-System seine Flexibilität und hilft bei der Lösung vielfältiger fotografischer Aufgaben. Die Tauglichkeit für alle Brennweiten sowie für Objektive mit Autofokus und Bildstabilisator, der häufig den Verzicht auf ein Stativ ermöglicht, ist ein entscheidender Vorteil des Systems. Jobo LensTrue ist auch prädestiniert für die Stapelverarbeitung größerer Serien. …“

Lesen Sie den ganzen Bericht: ColorFoto 12/2015

digit_Cover_03-2015_kl
Das LensTRUE System wirkt auf überzeugende Weise: Mit der Kombination aus Hard- und Software können automatisch alle perspektivischen Verzerrungen korrigiert werden, ohne viele der Einschränkungen, denen herkömmliche, optische Verfahren unterliegen. Das Ganze natürlich auch bei Aufnahmen aus der Hand, die so gerade und unverzerrt daherkommen wie eine Zentralperspektive vom Stativ.

Lesen Sie den ganzen Bericht:  digit! 3/2015

Joerg_Haag_Blog_klJeder, der schon mal ein Gebäude von unten nach oben fotografiert hat, hat sich bestimmt darüber gewundert, dass das Gebäude auf dem Foto anders aussieht als bei der Betrachtung ohne Kamera. Wir sprechen hier von stürzenden Linien, die immer dann auftreten wenn diese Linien nicht parallel zu Abbildungsebene, also dem Film oder Sensor verlaufen.

Lesen Sie weiter auf dem Fotoblog von Jörg Haag 10/2015.

Digital_photo_Cover_06-2015_kl

Die Funktionsweise des Jobo LensTRUE Systems ist denkbar einfach: Ein Modul wird in das Stativgewinde unterhalb der Kamera geschraubt (…). Bei jedem Foto wird nun die exakte Kameraausrichtung in einer Textdatei aufgezeichnet. (…) Das Jobo Lenstrue System machte im Kurztest einen sehr guten Eindruck. Die Auflösung ist auch bei großen Bearbeitungen super. Der Workflow ist durchaus stimmig.

Lesen Sie den ganzen Bericht: Digital Photo 06/2015

fotomagazin_product_3914559_2px_border

Der Zubehöranbieter Jobo hat eine interes- sante Lösung im Programm, welche die Be- seitigung stürzender Linien automatisiert. Das System namens LensTrue ist bisher für Canon-, Nikon- und Sony-Kameras verfügbar. Herzstück ist ein Modul mit Gyrosensor, das unter die Kamera geschraubt wird.

Lesen Sie den ganzen Bericht: foto MAGAZIN 2/2016

ProfiFOTO_Cover_10-2014_klLensTrue ist einer Objektivshiftung im Ergebnis und im Handling überlegen. Die Tiltfunktion bleibt aber von großem Nutzen für die Schärfeverteilung im Objektraum. Zusätzlich muss der Kostenfaktor genannt werden: Drei shiftbare Festbrennweiten kosten mehrere tausend Euro, während das LensTrue knapp 1.000 Euro kostet und mit allen Objektiven eingesetzt werden kann.

Lesen Sie den ganzen Bericht: ProfiFOTO 10/2014.

Weitere Artikel:

digit_Cover_04-2014_kl

… Darüber hinaus lassen sich per Software zwar Verzerrungen korrigieren, es ist aber nach dem derzeitigen Stand der Technik fast unmöglich, die Proportionen im origi­nal herzustellen. LensTrue löst all diese Probleme.

Lesen Sie den ganzen Bericht: digit 4/2014

Überzeugt? Dann können Sie hier Ihr Exemplar des LensTRUE Systems bestellen.